Zellulosedämmstoff h2 wood

Kuppeldämmung mit H2 Wood

Veröffentlicht am

Kuppeldämmung mit H2 Wood

Kirchen mit ihren Gewölbedecken stellen im Falle der energetischen Sanierung eine ganz besondere Herausforderung an den Planer und Handwerker. Die Gewölbe sehen von untern betrachtet immmer beeindruckend und pachtvoll aus. Der Blick von oben lässt jedoch in vielen Fällen dem Betrachter den Atem anhalten. Neben einer Vielzahl von Holz und Stahlkonstruktionen, welchen im Laufe der Jahrzehnte eingebaut wurden, sind bei Umbauarbeiten auch häufig Unmengen an Schutt in Spitz der Gewölbe gefallen und verblieben. Bei einer energetischen Sanierung muss dieser Schutt natürlich zuvor beseitigt werden, um eine lückenlosen Dämmschicht einzubauen. Diese Baukörper mit einem Platten/Mattendämmstoff zu belegen ist auf Grund der in alle Richtungen unterschiedlichen Radien unmöglich.

Die Lösung lautet H2 Wood Einblasdämmung.

Mittels der Einblasmaschine wird H2 Wood aus der Wechselbrücke über Transportschlauch und Einblasschlauch auf die Kuppeldecken gefördert und gleichmässig verteilt. Stellbretter verhindern ein Abrutschen der Dämmung. Es entsteht eine lückenlose an alle Bauteilen angepasste Dämmschicht bis in den kleinsten Winkel.